Heilige Chavara

Lieber, verehrter Freund der Abtei Saint-Joseph,
Am 2. Januar 1871, dem Vorabend seines Todes, sagte Pater Cyriakus-Elias von der Heiligen Familie zu den Mitgliedern des von ihm geleiteten monastischen Instituts: «Warum grämt ihr euch? Jeder Mensch, wer immer er auch sei, muss des einen oder anderen Tages davongehen. Für mich ist die Stunde nun gekommen... Seit meine heiligen Eltern mich gelehrt haben, die heiligen Namen von Jesus, Maria und Josef oft anzurufen, hat mich ihre Schirmherrschaft stets beschützt, und ich spüre, dass ich durch die Gnade Gottes die bei meiner Taufe empfangene heiligmachende Gnade nie verloren habe... Seid weder betrübt noch verwirrt durch meinen Weggang. Unterwerft euch völlig und aus ganzem Herzen dem heiligen Willen Gottes. Gott ist in hohem Maße und unendlich barmherzig... Hier möge eine vollkommene Liebe unter euch allen herrschen... Wenn ihr so handelt, so werdet ihr Gott zur Ehre und den Seelen zum Heil gereichen, und unsere Kongregation wird weiter blühen und gedeihen.» (Weiter lesen)